Überspringen

Region auswählen

Deutschland
Site Search

Badminton: Momota glänzt auch in Jakarta

Datum
08 July 2018

Kento Momota (Foto) hat bei den Indonesia Open in Jakarta seine großartige Form unter Beweis gestellt. Der Japaner besiegte mit Viktor Axelsen den amtierenden Weltmeister in zwei Sätzen mit 21-14, 21-9. Damit geht der Weltranglisten-8. als einer der heißen Favoriten ins WM-Titelrennen (ab 30. Juli in Nanjing, China). Für Momota war es nach 2015 bereits der zweite Triumph in Indonesien.

"Der Sieg in Indonesien - gerade von den Weltmeisterschaften und den Asienspielen - bedeutet mir sehr viel", erklärte der glückliche Sieger Kento Momota nach dem Match.

Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo triumphieren

Im Herrendoppel holte sich das heimische Paar Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo (Foto unten) souverän den Titel beim mit 1,25 Mio. Dollar dotierten Event. Die beiden Weltranglisten-Ersten bezwangen die Japaner Takuto Inoue/Yuki Kaneko (JPN) deutlich mit 21-13, 21-16.

Im rein japanischen Damendoppel-Finale siegten Yuki Fukushima/Sayaka Hirota (JPN) über Mayu Matsumoto/Wakana Nagahara (JPN) mit 21-14, 16-21, 21-14.

Die Finalspiele der Indonesia Open 2018:

HE: Kento Momota (JPN) - Viktor Axelsen (DEN) 21-14, 21-9
DE: Tai Tzu Ying (TPE) - Chen Yufei (CHN) 21-23, 21-15, 21-9
HD: Marcus Gideon/Kevin Sukamuljo (INA) - Takuto Inoue/Yuki Kaneko (JPN) 21-13, 21-16
DD: Yuki Fukushima/Sayaka Hirota (JPN) - Mayu Matsumoto/Wakana Nagahara (JPN) 21-14, 16-21, 21-14
MX: Tontowi Ahmad/Liliyana Natsir (INA) - Chan Peng Soon/Goh Liu Ying (MAS) 21-17, 21-8

Alle Fotos (LIVE: BadmintonPhoto.

Besuche YONEX auf