Überspringen

Region auswählen

Deutschland
Site Search

2015 BWF World Superseries Finals: "Junge Wilde" und "Alte Hasen" - YONEX Spieler überzeugen in Dubai

Datum
14 December 2015

Die 2015 BWF World SuperSeries Finals sahen einen atemberaubenden Showdown am Sonntag, den 13. Dezember und kürten die "Jungen Wilden" neuen Champions sowie die "Alten Hasen" als Titelträger auf dem Siegerpodium.

Viktor Axelsen Kento Momota

In Herreineinzel-Finale duellierten sich die ehemaligen Jugendweltmeister Viktor Axelsen (ARCSABER 11SHB-87EX) und Kento Momota (VOLTRIC Z-FORCE II). Kento nahm breits zum zweiten Mal an den SuperSeries Finals teil und konnte in diesem Jahr zum ersten Mal das Finale erreichen. Viktor auf der anderen Seite marschierte direkt bei seiner ersten Teilnahme mit beeindruckenden Siegen, im Halbfinale über den amtierenden Weltmeister Chen Long mit 21-12 21-17 ins Endspiel.

Beide Spieler starteten mit enormen Kampfgeist und Siegeswillen ins Geschehen und die Partie gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Mitte des ersten Satzes erspielte sich Kento Momota jedoch einen Vorsprung den er bis zu Ende halten konnte. Angespornt vom Gewinn des 1. Satzes erhöhte Momota nochmals den Druck und erzielte mit 21-15 21-12 einen historischen Sieg: als erster japanischer Einzelspieler errang er den Titel dieses prestigeträchtigen SuperSeries Final-Turniers.

Adcocks

Die Englische (Ehe-) Paarung  Chris Adcock (VOLTRIC Z-FORCE IISHB-02MX) und Gabrielle Adcock (VOLTRIC Z-FORCE IISHB-02LX) schrieben ebenfalls Geschichte - als erste Athleten aus England gewannen sie ein Superseries Finale. Chris und Gabby standen den Koreanern Ko Sung Hyun und Kim Ha Na gegenüber und machten direkt zu Beginn der Begegnung durch ihr entschlossenes Auftreten und Agieren klar, dass der Weg zum Sieg nur über sie ging. So endete die Begegnung überraschend deutlich mit 21-14 21-17 und brachte der englischen Paarung ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk ein.

Mohammad Ahsan Hendra Setiawan

Die Champions von 2013 Mohammad Ahsan (NANORAY 900SHB-75EX)/Hendra Setiawan (NANORAY 900, AERUS) kehrten auf den Thron der Superseries Finals im Herrendoppel zurück. Auf ihrem Weg ins Finale schlugen die beiden Indonesier die Weltranglisten-Ersten Lee Yong Dae und Yoo Yeon Seong in einem atemberaubenden Halbfinal Thriller. In Endspiel mussten Muhammad und Ashan ebenfalls über die volle Distanz und wurden nach verlorenem Eröffnungssatz mit 13-21 von frenetisch anfeuernden Fans zum Sieg mit 13-21 21-14 21-14 getrieben.

Im Damendoppel erreichte das Dänische Duo Kamilla Rytter Juhl (DUORA 10SHB87LTD) und Christinna Pedersen (NANORAY 800, SHB-02LX) mit herausragenden Ergebnissen das Finale.

Ergebnisse der 2015 BWF Dubai World SuperSeries Finals

Besuche YONEX auf